Category Archives: model

London Fashion Week 2015: fashion photography Guy Bourdin

fashionweek2londonfashionweek1

Inmitten der Londoner Fashion Week im Februar 2015 konnten sich die Fashion Week Besucher nicht nur von neuen Trends inspirieren lassen, sondern ebenso von der Modefotografie Guy Bourdin’s (1928-1991). Bei der Ausstellung des französischen Fotografen, die Mode, Fotografie und Erotik wunderbar vereint, wurde der ein oder andere Fashion Week Besucher in eine neue Welt der Modefotografie verzaubert. Inspiriert vom Surrealismus durch seinem Mentor Man Ray ist Bourdin’s Markenzeichen die erotischen und teils gewalttätigen Posen der Models. Selten wird der komplette Körper des Models abgelichtet, vielmehr geht es ums Detail: fotografiert werden Beine,  Gesichter oder die Augen durch rot lackierte Fingernägel verdeckt.

lippen

bourdin4

Er ist einer der größten unbekannten Modefotografen und doch hatte er großen Einfluss auf die Modefotografie! Großes Interesse an Ruhm hatte er wenig, dennoch überzeugte er durch seine provokanten Werke die französische Vogue. Er brachte sich selbst malen und zeichnen bei. 

bourdin1

Während seines Militärdienstes in Dakar  kam er das erste mal mit Fotografie und Film in Berührung. Er arbeitete mit Condé Nast und Paris Vogue zusammen, als auch mit Designern wie Charles Jourdan.

bourdin3

bourdin2

Guy Bourdin gilt als einer der ersten Modefotografen, der mehr mit seinen Werken erreichen wollte als bloße Produktbeschreibung. 

bourdin7Die Produkte werden Teil einer Geschichte, mit seinen  eindringlichen Bildern bewirbt er sich bei der französischen Vogue und bekommt  1955 sofort einen Auftrag. Empört durch die skrupellose Darstellung der Models kündigten einige ihr Abonnement bei der Zeitschrift.

Noch heute zeigt sich Bourdin Einfluss in der Mode- und Werbefotografie. 

bourdiiiin

Let’s get it started

I love to work or study in cafes all around the world!!

That feeling of sitting there without any stress and fever, drinking good coffee while creating new things and making plan for the future, is definitely one of the most precious moments in life.

Once when I was sitting in a cafe in France while it was cold and rainy outside, I was thinking about making fashion clips. I thought It would be a perfect idea to start it now because as a student I have much more time than later in my (hopefully) busy life. Since I was little, I made short films and even if the films were so unprofessional ( bad quality, bad camera, horrible sound), I kept going because I just love it.

But this time I’m trying to get out of this unprofessional work and I want to improve myself. Therefore I need a good camera, a good program to cut the clips and of course I need to find good music.

I want to make something different. The fashion clips should represent the personality for each of my „actors“ and I want to show creativity in all my videos! …It will take a lot of time filming, cutting the clips, then finding the perfect music for the clip but I’m convinced that It will be worth it!